Richtlinien für Farbe

Es gibt eigentlich keine festen Richtlinien bei der Verwendung oder Farbauswahl. Designers Guild hat dennoch einige Tipps für Sie:

1. Böden und Decken sollten möglicherweise neutral gehalten werden. Besonders dann, wenn Sie hellere Töne einsetzen möchten. Wir haben über zehn Weißschattierungen, die mit jedem anderen Ton gut harmonieren.

2. Neutral muss nicht Weiss bedeuten - schmeichelnde Töne Blaugrau und Graugrün sehen perfekt zu allen Holztönen aus. Hier könnte Weiss zu kalt wirken.

3. Berücksichtigen Sie bitte wie sich die Lichtverhältnisse des Raumes bei Tageslicht verändern. Sollte es notwendig sein, denken Sie über zusätzliches Licht nach, wodurch der Raum wärmer oder kühler wirken kann.

4.Lackierte Böden sind zeitlos, aber denken Sie nicht nur an weisse Böden – ein dunkler Ton kann großartig mit grauen oder weißen Wänden aussehen.

5.Setzen Sie Farbe auch an ungewöhnlichen Orten ein – wie die Innenseite eines Schrankes als Farbgegensatz zu den Türen - somit gestalten Sie einen interessanten und überraschenden Farbeffekt.

  

DIE WARMEN TÖNE
Diese Töne haben eine tiefe rote Basis. Sie können sie überall verwenden, aber sie schaffen besonders in kühlen Nordzimmern oder dunkleren Räumen Wärme. Sie haben eine klassische, zeitlose Qualität und schaffen eine Balance bei hartem Nordlicht.

DIE KÜHLEN TÖNE
Die kühlen Farbtöne haben eine blaugraue Basis. Sie können überall eingesetzt werden und gleichen Lichtverhältnisse in Räumen welche nach Süden ausgerichtet sind, aus. Sie vermitteln ein kräftiges, eher minimalistisches Feeling. 

DIE KLAREN TÖNE
Diese Töne haben eine frische gelb/grüne Basis. Man kann sie überall wunderschön einsetzen. Sie harmonieren natürlich und frisch in Klarheit miteinander.